• BERGFÜHRER

  • ZIGZAGMOUNTAINS

  • Klicken Sie hier um zurück zur Homepage zu gehen
  • ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  • 1. Um einen Ausflug abzumachen müssen Sie sich in Kontakt mit ZIGZAGMOUNTAINS (im Folgenden ZZM) setzen, und erstmals das gewünschten Datum andeuten, so dass man überprüfen kann, ob es möglich ist die Petition zu behandeln.

    Um sich mit uns in Kontakt zu setzen stehen Ihnen zur Verfügung verschiedene Kontaktmitteln, die Sie in der Abteilung "Kontakt" und am Ende dieser Sektion finden können.

    2. ZZM ist betriebsbereit das ganze Jahr, aber die klimatischen Bedingungen können Reisezieländerungen und im schlimmsten Fall die Suspension der Aktivität bedingen.

    2.1 Wenn aus Gründen von höherer Gewalt (klamatologisch oder andere) man die programmierte Aktivität nicht durchführen könnte, wird man eine alternative zu einer anderer Bergregion anbieten, die auch einen hohen landschaftlichen, sportlichen und umweltbezogenes Interesse aufweist.

    2.2 Sollte den alternativen Ausflug nicht akzeptiert werden, dann werden die Vorauszahlungen zum Teil nicht zurückbezahlt, je nach den Mengen die von den im Voraus gebuchten Geschäften und Diensten nicht erstattet werden (Transport, Unterkunft, usw.).

    2.3 Wenn es keine Streichungskosten für Zusatzdienste gäbe, wird ZZM ein 10% der bekommenen Mengen als Verwaltungsgebühren behalten und den Rest an den Kunden erstatten.

    3. ZZM übernimmt keine weitere Haftung wenn der programmierte Ausflug aus Gründen die außerhalb seines Willens oder Kontrolle liegen nicht durchgeführt werden kann.

    4. Die Wanderer-Kunden sollen sehr im ernst die Anweisungen der Sektionen "Wichtige Informationen ► Empfehlungen", die sich alle auf Ausrüstung und Sicherheit der Wanderer beziehen (Klamotten, Schuhe, Ausrüstung, usw.).

    5. Die Nichteinhaltung des vorheriges Punktes kann Grund dafür sein, ein Wanderer zu abzulehnen, den Weg zu limitieren, die Zeit zu limitieren und andere Änderungen des programmierten Ausflugs wenn dieSicherheitsausrüstung nicht genug ist, ohne dass der Kunde im diesen Fall Rückforderungsrecht hat.

    6. ZZM verfügt über eine abgeschlossene Versicherung gegen Umfälle seiner Kunden im Fall dass es nötig wäre, aber die Kunden sollen auch ihre Versicherungskarten (private, öffentliche oder beide) mitbringen.

    7. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

    Im Moment der Buchung der Aktivität muss ein 50% deren Preises gezahlt werden. Diese erste Zahlung muss Maximum 30 Tage bevor das Datum des Ausfluges gemacht werden. Die Stelle zählt nicht als reserviert bevor diese Zahlung gemacht ist. Der restliche 50% muss Maximum 15 Tage bevor das Datum des Ausfluges gezahlt werden. Die Stelle zählt als annulliert wenn diese Zahlung nicht gemacht wird, und in diesem Fall werden die Stornierungsbedingungen angewandt. Wenn die Reserve innerhalb von 30 Tagen vor dem Ausflug gemacht wird, dann muss der 100% bezahlt werden.

    8. STORNIERUNGSBEDINGUNGEN

    Man jederzeit die gebuchten Dienstleistungen stornieren. Man hat Recht auf die Erstattung der bezahlten Beiträge, aber je nach der Nähe zum Ausflugsdatum werden folgende Bestrafungen angewandt:

    8.1 Bestrafungen über gebuchte Dienstleistungen

    a) Abstellung 30 Tagen bevor die Aktivität: 15% der gesamten Dienstleistungen

    b) Abstellung zwischen 30 und 15 Tagen bevor die Aktivität: 20% der gesamten Dienstleistungen

    c) Abstellung zwischen 15 Tagen und 72 Stunden bevor die Aktivität: 40% der gesamten Dienstleistungen

    d) Abstellung innerhalb der 72 Stunden bevor die Aktivität: 50% der gesamten Dienstleistungen

    e) Nichterscheinung zur vorgesehenen Aktivitätsanfangszeit: Keine Erstattung findet statt

    8.2 Auswirkungen über die Gruppe

    a) Höheren Beitrag als der kontrahierte zahlen sollte, wird man mit den nötigen Beitrag bestraft, so dass die restliche Teilnehmern die Aktivität ohne Zusatzkosten ausführen können

    b) Wenn zwischen der Stornierung und dem Anfang der Aktivitäten neue Anmeldungen gibt, wir die obige Bedingung nicht angewandt, aber schon diejenigen des Absatzes "8.1 Bestrafungen über gebuchte Dienstleistungen"

    c) Wenn die Tage zwischen der Stornierungsbenachrichtigung und Anfang der Aktivität Feiertage sind, dann zählt als "Nichterscheinung" mit einer Bestrafung von 100%.

    d) Wenn Sie die Versicherung Ihrer Aktivität mit ZIGZAGMOUNTAIN abgeschlossen haben, der Beitrag dieser kann nur erstattet werden (im Fall einer Stornierung der Dienstleistungen), wenn das Versicherungsunternehmen die Erstattung durchführt

    e) Wenn man nicht an der Aktivität teilnehmen könnte, kann man eine andere Person als Substitut, die die Stelle übernimmt, vorschlagen und so die Bestrafungen vermeiden

    f) Wenn ZZM den Ausflug aus Gründen außerhalb deren Kontrolle absagen sollte, werden wir dir vorschlagen, das Geld für andere Aktivitäten des Programms zu benutzen, oder den 95% davon erstatten. Was es in keinem Fall gibt ist eine Entschädigung

    g) Wenn es während den gebuchten Ausflugstagen der Bergführer aus Sicherheitsgründen die Aktivität modifizieren, wechseln oder sogar absagen muss, und Extrakosten für das Modifizieren, Wechseln oder Absagen der Aktivität entstehen, sind diese nicht im Preis enthalten und wirken auf den Kunde zurück

    h) ZZM zahlt keine Erstattung von Dienstleistungen die Sie freiwillig wahrend der Aktivität nicht benutzen sollten, was immer der Grund dafür sein sollte

    i) Alle Stornierungen sollten schriftlich an folgende Email benachrichtigen

    info@zigzagmountains.com oder unter der Nummer +(34) 646 79 30 69

    Sie können eine Stornierungsversicherung beantragen.

    Weiter Infos dazu unter: "Wichtige Informationen ► Versicherungen für Wanderer"

    9. Dem Kunden wird über ein Bankkonto informiert, wo die Zahlung, sei es per Überweisung oder Zahlungseingang, gemacht werden kann.

    Lebe und genieße die Berge, aber lasse keine Spuren hinter dir!